PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bremsenwechsel Bremsscheiben Bremsbeläge



mfk6409
19.03.2012, 20:32
Hi,

demnächst plane ich meinen ersten Bremsenwechsel mit Material von ATE an der VA. :kinn: Habe schon ein bisschen gelesen und Videos geschaut, und beim D scheint es ja ein Kinderspiel. Über einige Kleinigkeient finde ich aber keine genauen Angaben.

Wie ist das Anzugsmoment für die Schrauben am Bremssattel, und den Bremsscheibenschrauben?

Braucht man Locktite für die Schrauben?

Was genau muss ich mit der Kupferpaste einschmieren - also g e n a u? Habe das noch nie gemacht.:blushing:

LG

mfk

blobberio
19.03.2012, 20:48
mh, nicht falsch verstehen, aber wenn du sowas noch nie gemacht hast dann lass die Finger davon. An der Bremse fingert man nicht leichtfertig rum. Lass da einen Fachmann dran oder zumindest jemanden der sowas schon öfter gemacht hat.

Andre Wienholz
19.03.2012, 20:54
hallo wenn ich mich nicht irre werden die mit 30 Nm festgezogen und die Kupferpaste kommt an die zapfen oben und unten, aber NIEMALS ZWISCHEN BELAG UND BREMSSCHEIBE...

zusatz zu meinen 1 beitrag

ja das muss ich auch sagen finger weg wenn du es noch nie gemacht hast

such dir einen der dir das macht und dir erklärt bevor es in die hosen geht

umbri
19.03.2012, 20:58
Finger weg von den Brmesen wenn du es noch nie gemaccht hast
lass es dir von einem erklären, der´s kann

Der Pero
20.03.2012, 05:21
Schliesse mich dem an,mach es lieber erst mit einem zusammen,der sich auskennt.Und Kupferpaste würde ich nicht mehr benutzen.
Gibt so Bremsenspray oder Keramikspray.Manchmal ist es bei den Bremsen dabei.Das kommt an die Flächen am Sattel,wo der Belag anliegt und "gleitet" und an die Führungsbolzen.Schraubensicherung kommt an die Schrauben für den Sattel und den Halter.Bei neuen Schrauben ist es schon drauf.Mache trotzdem ein Tröpfchen drauf.

der Tuningfuzzy
20.03.2012, 14:04
Genau, Kupferpaste sollte nicht mehr verwendet werden! Hat was mit chemischen Reaktionen etc. zu tun!

Nimm lieber Keramikpaste! BTW, hier bei uns in der Gegend bekommt man gar keine Kupferpaste mehr, ausser in der Werkstattkette mit den 3 Buchstaben! Sonst überall aus dem Programm genommen!

Astraracer87
20.03.2012, 14:06
Ja kann ich nur bestätigen! Finger weg von Bremsen wenn man sie noch nie gamacht hat! Kupferpaste gehört da nicht dran!

Der Pero
20.03.2012, 14:32
Hängt auch mit dem ABS zusammen,da Kupfer leitet und wenn es wo hinkommt,wo es nicht hingehört die Funktion der Sensoren beeinflussen kann.

Astraracer87
20.03.2012, 14:34
Mit Aluminium und Salzwasser bildet Kupferpaste ein Galvanisches Element ;)

mfk6409
20.03.2012, 20:42
danke alle,

habe das hier gefunden http://wiki.corsa-d.de/index.php/Hauptseite

gimlixz
20.03.2012, 22:44
geb lieber die paar euros mehr aus und lass das fachmännisch machen!

mfk6409
21.09.2014, 10:57
Wollte mal Feedback geben. Habe es selbst gemacht, und ich lebe noch. Habe die Bremsflü mit Apothekenspritzen abgesaugt, alles gereinigt und wieder zusammengebaut. Hält seit 30tkm.