Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: c20xe läuft zu fett...wieso und wie vorgehen?

  1. #1
    Joern
    Gast

    Unhappy c20xe läuft zu fett...wieso und wie vorgehen?

    hi
    der c20xe läuft zu fett , der Auspuff ist von innen verrust und Benzinverbruch groß. Kat ist der hjs eurto 2 und neu. hab noch den originalen Luftfilter drin. Kasten ist der aber von c16xe. normaler schonrchel kein Zusatzloch etc. Den wollte ich erstmal gegen die kn matte tauschn. aber was dann und wie vorgehen und wie testen? denke könnte noch der lmm sein oder die lambda oder irgendwas hab ich wg Temnperaaturgeber gelesen. Aber ich kann nicht einfach "blind" Austauschen--- MKL leuchtet NICHT...

    also was noch bzw wie testet man z.b die Lambda oder die Schalter ob die funktionieren? hab ein Strommessgerät, damit? und wenn ja wie?

    so ein mist ehhh...

    Gruß Jörn

  2. #2
    könnte wenn er wollte Admin
    Avatar von Capu
    Registriert seit
    09.05.03
    Beiträge
    4.617
    DIe Lambda kannst du ned wirklich messen... Entweder die geht, oder die geht nicht... Genauso ist es beim Temp-Sensor fürs Stg. Weiß nämlich keiner welcher Werte der bei welcher Temperatur liefern muss...

  3. #3
    TiGGiiii16V
    Gast

    au

    musst ne au machen, denn kannste sehn ob die lambda kaputt ist oder net
    gruß tiggi

  4. #4
    Oder du fährst zum FOH und lässt dir die Datenliste auslesen. Da drinne kannst du sehen ob die Lambda regelt, was der Tempsensor anzeigt, ...

    MFG

  5. #5
    Joern
    Gast
    sacht mal der sensor (blauer Stecker) der Wassertemp wenn der das isT??? der da unterhalb vom Kühlwasserausgang ist (Beifahrerseite beim Ringelschlauch)... der ist ja 2-polig mit schwarz und braun glaub ich-.---das kabel war aus dem Stecker gerissen. Kann es vielleicht sein dass ich beim zusammenbauen die Kabel vertauscht habe? sprich welche Kabelfarbe auf welchem pin bei dem stecker? und könnte das auch ein Grund sein?

  6. #6
    Joern
    Gast

    Unhappy tec1 keine Verbindung zum Steuergerät c20xe Umbau

    Hi, mein c20xe läuft zu fett. (schwarzer Belag im Auspuff, hoher Benzinverbrauch) war beim Opel gewesen um das Datenblatt auszulesen. Der nutzt den original Tigradiagnosestecker. gibt Calibra und c20xe ein aber es gibt keine Verbindung.! auch wenn er andere KFZs eingibt oder auch Tigra immer das Gleiche.

    1.wie finde ich felhler??? was muss ich machen dafür?

    2. hätte man vielleicht den original Calibradiagnosestecker mit umbauen sollen? und wenn ja wie schließt man den an.

    jetzt weiß ich echt nicht mehr weiter...

    Gruß Jörn

    hab grad mal geschaut ob ich die Fehler über mit der Büroklammer auslesen kann. das geht...??? aber wieso kann das Tech1 das nicht??? Die MKL Lampe hat auch nicht geleuchtet gehabt. trotzdem 2 Fehler angezeigt. 31 (Drehzahlsensor kein Signal und 37 Motorkontrolleuchte Spannung zu niedrig)

    hääääääääää`?

    ich dreh echt am rad... wieso kann das Tech nix lesen?

    der eine sagte mir dass z.b. beim def. des Tempsensors die MKL nicht angehen muss solange es im Rahmen bleibt und ich dadurc z.b. mehr sprit verbrauche weil er immer denkt der Motor wäre kalt, aber könnt ja auch die Lambda sein, oder der Luftfilter oder ...... aber ach keine ahnung könnte kotzen...

  7. #7
    könnte wenn er wollte Admin
    Avatar von Capu
    Registriert seit
    09.05.03
    Beiträge
    4.617
    Diagnoseleitung vom STG zum Stecker ziehen.

  8. #8
    Joern
    Gast
    ok wie? ja ich bin kein Elektriker und ihr könnt auch schimpfen aber wie mache ich das und von welchen pins?

    d.h. du meinst das da die Verbindung unterbrochen ist? könnte ich das nicht durch nachmessen der Pins am Stecker mit denen vom Steuergerät prüfen, wenn ja wie?

    danke

    ok müsste PIN 13 gelb / braun sein und den dann zum diagnosestecker Pin 6 Diagnosereizleitung Motorsteuergerät???

    => diese Leitung funktioniert habe ich mit Prüffer überprüft!

    ???

  9. #9
    Joern
    Gast
    hab alle braun weißen, braun gelben, braun blauen kabel am Steuergerät stecker überprüft wo sie am Diagnosestecker ankommen...
    (=> siehe Bild) gibts da Hinweis auf den Fehler????

    was mir aufgefallen ist, dass ich im Tigra bei der A Säule noch den kleinen Schwaruen Stecker habe mit den 3 Kabeln der aber ja nicht mehr verbunden ist...

    Farbe => Diagnosestecker
    sw/ bl 3,4,5,12,16
    grün / schwa 3,4,5,12,16
    schw / weiß nixx!!!

    die aber nicht mit dem Steuergerät verbunden sind?!

  10. #10
    Joern
    Gast

    einzelne Überprüfung Funktionstüchtigkeit von Lambdasonde, Tempsensor, LMM möglich?

    ist es irgendwie möglich diese Bauteile auf korrekte Funktion zu überprüfen, ohne möglichkeit des Tech1 Diagnosegerätes? hab gehört dass man die Lambda zumindestens irgendwie testen kann. Gibts da was um zu schauen ob sie geht oder nicht, genauso mim tempschalter?

    nicht durch blindes ersetzten und schauen obs läuft, das kann ich nicht bezahlen

    2. gibts Hinweis, was am ehesten mein Problem ist? Wie viell. gelesen Motor läuft zu fett, Leerlauf ist ruhig und bei knapp 1000 upm, Leistungsloch hab ich jetzt nicht verspürt, Wassetemp ist 90, und naja schwarzer belag im Auspuff mit hohem Benzinverbrauch, Luftfilter ist noch Tigra standart mit c16xe Deckel, kein extra loch und noch original Filter... kanns das auch sein? KN Matte kommt wohl moin per post, soll ich noch zusättlich loch rein machen?

    3. ist der Tempschalter / Lambda vielleicht gleich beim x16xe und beim c20xe?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •